Heilpraktiker - wie aus Berufung ein Beruf wird

Genauso individuell wie die Begabung des Heilpraktikeranwärters wird auch seine Ausbildung sein müssen.

Seit 20 Jahren werden an der Heilpraktikerschule Humanum Heilpraktikerausbildungen in Intensivkursen angeboten, die es den Teilnehmer/innen erlauben nach bereits 1 Jahr die staatliche Überprüfung abzulegen. Die Idee, die Heilpraktikerausbildung auf das Bestehen dieser Prüfung auszurichten kam dem Ausbildungsleiter HP Burkhard Schroeder während seiner eigenen Ausbildung: „Mir wurde schon während der Ausbildung an einer großen HP-Schule klar, dass ich mit diesem dort in vielen Zusatzfächern vermittelten Sammelsurium an naturheilkundlichen Fächern wohl wenig in der Praxis anfangen können werde.“

 

Da er schon während seiner Ausbildung in einer großen Heilpraktikerpraxis hospitierte, sah er sehr schnell, dass man den heutigen Patienten mit ihren vielfältigen Erkrankungen und hohen Qualitätsansprüchen eben nicht mit einer oberflächlichen Ausbildung wird helfen können.

 

„Ich denke, dass der heutige Heilpraktiker sich seinen individuellen Begabungen entsprechend, höchstens in 2 bis 3 Behandlungsmethoden wie Homöopathie, Chiropraktik, etc. umfangreich und gründlich ausbilden lassen kann um dem hohen Qualitätsanforderungen der Praxis gerecht zu werden“ So wurde also aus dem Stoffplan alles entfernt , was nicht zum Bestehen der Überprüfung notwendig war und es entstand ein hocheffizienter Lehrplan, ein auf die Prüfung ausgerichtetes Unterrichtsskript und schließlich wurde der gesamte Lehrstoff gefilmt und steht den Schülern als DVD zum jeweiligen Thema immer zur Verfügung.

 

Durch diese DVD´s zum Unterricht wurde es sogar möglich, einen Einzelunterricht an zu bieten, bei dem der Schüler sich seine Termine mit dem Ausbildungsleiter selbst aussucht. Ansonsten wird das Prüfungswissen in Tages-, Abend oder Samstagkursen vermittelt. Die naturheilkundlichen Therapieausbildungen kann man nach Bestehen der Prüfung viel besser und auch kostengünstiger bei Heilpraktikerverbänden, den Berufsorganisationen der Heilpraktiker, erlernen.

 

„Genauso individuell wie die Begabung des Heilpraktikeranwärters wird auch seine Ausbildung sein müssen“ Die Konkurrenz des Heilpraktiker wächst, auch einige Ärzte widmen sich mit viel Engagement der Naturheilkunde. Deshalb muss man sich seinen ganz individuellen Ausbildungsweg suchen, der der geforderten Kompetenz gerecht wird. Dies wird weniger eine einzelne Schule sein, als eine individuelle Zusammenstellung von Ausbildungen bei den Top-Lehrern des gewählten Faches. Natürlich wird der Schüler der Humanum Heilpraktikerschule schon während seiner Ausbildung an der Schule beraten, wie und wo er seine beste individuelle Ausbildung finden kann.

 

20 Jahre Erfahrung in dieser Art der individuellen Ausbildung zahlen sich hier natürlich aus und mit ungebrochenem Schwung und Engagement hilft die Schule in diesem Frühjahr, mit den neu anfangenden Kursen, wieder vielen Interessenten dabei, ihre Berufung zu einem anerkannten Beruf werden zu lassen.

Für die Inhalte dieses Beitrages ist ausschließlich der Autor Burkhard Schroeder verantwortlich

Heilpraktikerschule Humanum + Naturheilpraxis Burkhard Schroeder

Burkhard Schroeder
Waidmannstrasse 47-49
60596 Frankfurt
Deutschland
Tel.: +49 (0)69 - 63 39 98 06
Web: http://www.humanum.net
Email: humanum@web.de

Backlink zu diesem Artikel:

http://www.online-internet-marketing.com/1/detail/kategorie/detail/Artikel/arbeit-beruf-ausbildung/heilpraktiker-wie-aus-berufung-ein-beruf-wird.html

Wir freuen uns, wenn Sie von Ihrer Website auf http://www.online-internet-marketing.com/ verlinken.