Werte schützen mit EPDM - Flachdachabdichtungen!

Flachdach? Das ist 99% Desinteresse und 1% Katastrophenstimmung, nämlich dann, wenn es undicht ist, sagte einmal ein Flachdachspezialist – na ja, ganz unrecht hatte er damit nicht!

 

Flachdächer – in der deutschen Architektur im wesentlichen Produkte der Zeit nach dem 2. Weltkrieg – haben in vielen Ländern der Welt, vor allem in den wärmeren Regionen, jahrhundertlange Tradition. Die Materialwahl fiel dementsprechend in den verschiedenen Ländern anders aus. Während in Deutschland das Steildach mit Ziegel- oder Schieferdeckung das Bild von einem "richtigen Dach" prägte und sich als Standardmaterial für Flachdächer Bitumen-Dachbahnen etablierten, die man aus der zunächst nur für Gebäude mit geringer Wertigkeit verwendeten Dachpappe entwickelte, ging die Materialauswahl in der übrigen Welt unbefangener zu.
Frühzeitig erkannte man die Vorteile polymerer Werkstoffe, und so eroberte sich EPDM mit seinen Langzeiteigenschaften weltweit eine führende Position in der Abdichtung von Flachdächern.

 

Was ist EPDM?

EPDM steht für Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk, wobei das „M“ die Gruppenbezeichnung nach DIN für statistische Polymergerüst kennzeichnet. Kurzum EPDM ist ein Synthesekautschuk.

Die Eigenschaften des Naturkautschuks (sehr gute Elastizität, Dehnung, gute Kälteflexibilität, Zugfestigkeit, schlechte Wärmebeständigkeit) sind praktisch nicht beeinflussbar, beim Synthesekautschuk hat der Chemiker jedoch die Möglichkeit, durch die Wahl und Beeinflussung der Ausgangsprodukte und Molekularstruktur, also der Bauweise des Polymers, Kautschuk nach Maß herzustellen. Diese Eigenschaften können präzise auf den Anwendungszweck und seine Anforderungen zugeschnitten sein.

Die ausgezeichnete Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse, Licht, Ozon, Säuren und Laugen bilden die hervorstechenden Eigenschaften von Gummi-Erzeugnissen aus EPDM, auch bei hoher bleibender Flexibilität, Bruchdehnung, guter Zugfestigkeit und einem sehr breiten Temperaturbereich (-70°C bis +120°C). EPDM hat eine überragende Alterungsbeständigkeit und ist prädestiniert für die Verwendung überall da, wo diese Eigenschaften gefordert werden - über Fenster- und Türdichtungen beim Kraftfahrzeugbau, Bauprofilen bis hin zur Abdichtung von Flachdächern, Gründächern, Teichen und Becken von Kläranlagen und Abdichtung von Säurebehältern.

 

EPDM auf dem Flachdach – langzeitbewährt und wartungsfrei

Für die Flachdachabdichtung gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten – die Verlegung von Bahnen hertalan easy weld, die auf dem Dach zusammengefügt werden, oder die Abdichtung mit werkseitig maßgenau vorgefertigten Planen hertalan easy cover.

In Mitteleuropa sind Flachdachabdichtungen aus EPDM seit über 40 Jahren gebräuchlich.

Bei diesem Einsatz unterliegen die Abdichtungen zahlreichen äußeren Einflüssen, die zu irreversiblen Änderungen wichtiger anwendungsrelevanter Materialeigenschaften führen und dadurch die Gebrauchseigenschaften beeinträchtigen können. Um Kriterien für die Abschätzung der voraussichtlichen Gebrauchsdauer von EPDM-Dachbahnen zu erarbeiten und daraus das Langzeitverhalten dieser Bahnen zu beurteilen, haben im Jahre 1998 verschiedene EPDM-Hersteller das Süddeutsche Kunststoffzentrum (SKZ) in Würzburg mit einer Langzeitstudie beauftragt.

Ende 2003 war diese Studie abgeschlossen und das Fazit lautete:

Nach den Resultaten der Studie lässt sich die Gebrauchsdauer von sachgerecht gefertigten EPDM-Dachbahnen unter mitteleuropäischen Klimabedingungen auf deutlich mehr als 50 Jahren beziffern. Während dieser Zeitspanne bewahren die Bahnen ausreichende Dehnbarkeit um den mechanischen und thermischen Beanspruchungen der Exposition auf Flachdächern widerstehen zu können.“


Dies ist ein Garant für eine dauerhafte und dichte Flachdachabdichtung!

Die rationelle Verlegung, insbesondere von EPDM-Planen hertalan easy cover, die werksseitig vorgefertigten Formteile für Anschlüsse und Durchdringungen sowie die Wartungsfreiheit der Abdichtung mit EPDM sind ein wesentlicher und nicht zu unterschätzender Punkt für den Bauherrn bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung und -beratung durch den Planer.

Zum selbstverständlichen Service der Hersteller gehören die anwendungstechnische Beratung und die Hilfestellung bei Ausschreibungen.

 

Einbauverfahren und Fügetechniken

Zu den ökologisch und brandtechnisch unbedenklichen Einbauverfahren zählt die lose Verlegung mit Auflast (Dachbegrünung, Kies, Plattenbelag), die lose Verlegung mit mechanischer Befestigung und die verklebte Variante (auch mit selbstklebenden Bahnen).

Bei der Nahtfügung unterscheidet man drei verschiedene Methoden:

 

 

 

Vulkanisation

 

 

Hierbei werden die einzelnen vulkanisierten Bahnen überlappt und dazwischen ein unvulkanisiertes Hot-Bonding-Band gelegt. Durch Druck, Temperatur und Zeit wird die Naht zusammengepresst und materialhomogen vulkanisiert. Diese Art der Nahtfügung wird vorzugsweise zur Herstellung von vorkonfektionierten Planen (hertalan easy cover) verwandt. Diese werkseitig hergestellten Planen können bis zu einer Größe von max. 2.000 m² (gewichtsabhängig) in einem Stück produziert werden.

 

 

Heißluftverschweißung

 

 

Die EPDM-Dichtungsbahnen hertalan easy weld sind beidseitig am Bahnenrand mit einem PE- Fügerand ausgestattet. Mit einem Heißluft-Automaten bzw. Heißluft-Fön werden die Überlappungen homogen verschweißt. Easy weld - Formteile für jegliche Durchdringungen sind ebenfalls mit einem Schweißrand ausgerüstet und können dadurch auf die Abdichtung geschweißt werden.

 

 

Verklebung mit Kontaktkleber

 

 

Diese Art der Nahtverbindung wird in Deutschland kaum noch praktiziert, da der Zeit- und Kostenaufwand durch beidseitigen Klebstoffauftrag mit Ablüftezeit größer ist als bei den beiden vorher erwähnten Nahtfügungstechniken.

 

Objektbericht: Flachdachsanierung des Freiberger Hallenbades in nur einem Tag!

Eine Meisterleistung vollbrachte das Bedachungsunternehmen, das an einem Tag die Komplettsanierung des Freiberger Hallenbades abschließen konnte. Der Wunsch des Bauherrn, diese Sanierung schnellstens und ohne nennenswerte Einschränkungen der Nutzung des Bades abzuwickeln, wurde entsprochen. Eine gezielte Planung und Absprache der einzelnen beteiligten Firmen untereinander lies einen reibungslosen Ablauf dieser Herausforderung zu. Es wurde eine nach Maß gefertigte, ca. 550 m² große EPDM-Plane hertalan easy cover geliefert und direkt auf die Dachfläche unter Beachtung der Statik mittels eines Kranes ausgelegt. Die Sanierung beinhaltete die Zwischenlagerung und die Wiederverwendung der bauseits vorhandenen Kiesauflast. Details wie Attikaausbildung und Anschlüsse an ein angrenzendes Kalzipdach sowie die Anbindung an die bauseitigen Entwässerungen gehörten ebenfalls dazu.

…und wieder wurden Werte schnell und sicher durch eine EPDM-Abdichtung geschützt.

 

Schützen auch Sie Ihre Werte und die Werte Ihrer Kunden mit Dichtungsbahnen und –planen aus EPDM-Synthesekautschuk

von hertalan!

 

Für die Inhalte dieses Beitrages ist ausschließlich der Autor Jörg Angermann verantwortlich

Hertalan GmbH

Jörg Angermann
Fusternberger Strasse 72
46485 Wesel
Deutschland
Tel.: +49 (0)281 - 300 80 73
Fax: +49 (0)281 - 300 80 74
Web: http://www.hertalan.de
Email: info@hertalan.de

Backlink zu diesem Artikel:

http://www.online-internet-marketing.com/1/detail/kategorie/detail/Artikel/bauwesen/werte-schuetzen-mit-epdm-flachdachabdichtungen.html

Wir freuen uns, wenn Sie von Ihrer Website auf http://www.online-internet-marketing.com/ verlinken.