Zeit ist Geld

Das wusste schon Benjamin Franklin im 18. Jahrhundert.

In unseren hektischen Zeiten hat sich das Thema „Zeitmanagement“ zu einem echten Erfolgsfaktor entwickelt. Allein bei Amazon findet man über 600 deutschsprachige Bücher zum Stichwort „Zeitmanagement“.

 

Aber eigentlich managen wir ja nicht die Zeit, die vergeht ja „automatisch“, egal womit wir sie verbringen. Eigentlich geht es um Selbstmanagement. Wie priorisieren wir unsere Aufgaben? Was kann ich delegieren? Welche technischen Hilfsmittel kann ich nutzen?

 

Verschiedene theoretische Prinzipien sollen helfen, Aufgaben zu priorisieren. Zu den bekanntesten gehören das „Pareto-Prinzip“, auch als 80/20 Prinzip bekannt. Zielorientiert sollen die 80% der Aufgaben erledigt werden, die in 20% der Zeit erledigt werden können. Oder das „Eisenhower-Prinzip“, das Aufgaben in wichtig und dringlich einstuft und nur die wichtigen und dringlichen Aufgaben als erste Priorität einstuft.

 

Nach der Priorisierung folgt als wichtiger nächster Schritt die Planung, am besten schriftlich. Dabei helfen standardisierte Terminplaner mit Aufgabenlisten, Kalender und Kontaktdaten. Diese kamen zuerst als Zeitplanbuch auf, nach dem Siegeszug des Personal Computers gab es sie dann auch als elektronische Lösungen (z.B. MS Outlook, Lotus etc.), die heute auch auf dem Mobiltelefon oder PDA (personal digital assistant) erreichbar sind.

 

Aktuell ist nun die Weiterentwicklung zu Online-Systemen, bei denen ganze Abteilungen, Teams oder Projektgruppen immer und überall auf den Kalender zugreifen können und so Einzel- aber auch Gruppentermine direkt planen können. Teilweise ist sogar schon die direkte Terminbuchung durch Kunden oder Mandanten vorgesehen.

 

Dreh- und Angelpunkt aller Prinzipien und Systeme ist immer die Disziplin, seine Zeit konsequent zu planen, nicht wichtige oder nicht dringliche Aufgaben zu delegieren oder sich weiterer moderner Techniken zu bedienen. Nicht nur um die gesetzten Aufgaben alle zu erfüllen, sondern vor allem auch um mehr Freiraum für wesentliche oder neue Aufgaben zu bekommen.

 

Gerade Selbständige, Außendienstler, Unternehmer in klein- und mittelständischen Unternehmen oder Freiberufler haben selten eine organisatorische Infrastruktur, die ihr Zeit- bzw. Selbstmanagement optimal unterstützt. Hier bieten unter anderem die ecos office center eine Reihe attraktiver Organisationsmöglichkeiten an.

Für die Inhalte dieses Beitrages ist ausschließlich der Autor Anne Hermanski verantwortlich

ecos office center essen

Anne Hermanski
Weidkamp 180
45346 Essen
Deutschland
Tel.: +49 (0)201 - 86 19 0
Web: http://www.ecos-office.com/essen
Email: essen@ecos-office.com

Backlink zu diesem Artikel:

http://www.online-internet-marketing.com/1/detail/kategorie/detail/Artikel/karriere-erfolg/zeit-ist-geld.html

Wir freuen uns, wenn Sie von Ihrer Website auf http://www.online-internet-marketing.com/ verlinken.